Stromzähler für die Steckdose

Mit einem Stromzähler für die Steckdose den privaten Energieverbrauch regulieren

Steigende Strompreise und eine sich verändernde Umweltpolitik tragen dazu bei, dass immer mehr Verbraucher zu einem Stromzähler für die Steckdose greifen. So lassen sich die Energiekosten in den eigenen vier Wänden optimal überprüfen und senken. Beispielsweise steigen immer mehr Verbraucher auf Mehrfachstecker um, um den hohen Stand-by-Verbrauch von diversen Geräten über Nacht zu regulieren.

Unsere Empfehlungen

Arendo Energiekostenmessgerät Stromverbrauchszähler, 3680W
363 Bewertungen
Arendo Energiekostenmessgerät Stromverbrauchszähler, 3680W
  • Modellbezeichnung: Arendo Energiekostenmessgerät /...
  • Verwendung: Messung und Errechnung des...
  • Elektrische Spannung: 230V AC 50Hz | maximale...
  • Anzeigen und Bedienelemente: Zeit/Energy/Cost-Anzeige...
  • Abmessungen: 15x7,6x7,6cm | Farbe: weiß | Gewicht...
ELV Energy Master Basic Energiekosten-Messgerät
116 Bewertungen
ELV Energy Master Basic Energiekosten-Messgerät
  • Verbrauchsmessung bereits ab 0,1 W
  • Sehr geringer Eigenverbrauch: < 0,4 W
  • Beleuchtetes Display
  • Einfache Bedienung über Symboltasten
  • Echteffektivmessung (TrueRMS)
Sale
Brennenstuhl Primera-Line Energiemessgerät PM 231 E (Strommessgerät...
460 Bewertungen
Brennenstuhl Primera-Line Energiemessgerät PM 231 E (Strommessgerät...
  • Energiekostenmesgerät zur Messung von Spannung,...
  • Lieferumfang: 1x Primera-Line Energiemessgerät inkl. 3...
  • Energiemessgerät mit 2 individuell einstellbaren...
  • Anzeige der Messzeit in Stunden und Minuten
  • Energiemessgerät mit Kinderschutz zur Berechnung des...

Den „Stromfressern“ auf die Schliche kommen

Auch neue Geräte, die als äußerst sparsam angepriesen werden, verbrauchen zum Teil mehr Strom als vom Hersteller angegeben. Mit einem Stromzähler für die Steckdose lässt sich ermitteln, wie stark der tatsächlich verbrauchte Strom von den Angaben des Herstellers abweicht. Im Folgenden findet der Verbraucher nützliche Informationen darüber, was einen guten Stromzähler für die Steckdose ausmacht und, was man beim Kauf eines solchen Geräts beachten sollte. Wir möchten dazu beitragen, dass der Verbraucher ein Gerät mit einer leichten Handhabung findet. Außerdem soll sichergestellt werden, dass der verwendete Stromzähler für die Steckdose selbst nicht mehr Energie verbraucht als das getestete Gerät.

So funktioniert ein Stromzähler für die Steckdose

Aber was ist ein Stromzähler für die Steckdose überhaupt und wie funktioniert dieser? Die Geräte unterscheiden sich prinzipiell kaum von einem herkömmlichen Stromzähler: Der Zähler misst die elektrische Wirkleistung und zeigt die verbrauchte Energie an. Die Energiemessung erfolgt über die Zählung der Scheibenumdrehungen im Messgerät. Dabei entspricht die Drehzahl der Wirkleistung.

Damit der Verbraucher den Stromverbrauch eines Geräts messen kann, muss er nichts weiter tun als den Stromzähler für die Steckdose zwischen die Steckdose und das jeweilige Gerät zu „schalten“. Anschließend ermittelt der Zähler den Stromverbrauch und zwar sowohl in Betrieb als auch im Stand-by-Modus. Auf diese Weise lässt sich der tatsächliche Stromverbrauch von diversen Geräten im Handumdrehen ermitteln.

Die Messgenauigkeit spielt eine entscheidende Rolle

Es gibt viele Stromzähler für die Steckdose, welche erst ab einer Leistung von 5 Watt eingesetzt werden können. Für den privaten Haushalt machen aber vor allem Geräte Sinn, die bereits geringere Leistungen (ab 0,5 Watt) erfassen. Nur so kommt man den „Stromfressern“ auf die Schliche. Die Messgenauigkeit des verwendeten Geräts in Bezug auf die Energieverbrauchsmessung sollte um maximal 5 Prozent abweichen. Damit der Verbraucher realistische Werte erhält, sollte auch die Genauigkeit in Bezug auf die Leistungsmessung um nicht mehr als 5 Prozent abweichen.

Stromzähler ausleihen oder kaufen

Was vielen Verbrauchern entgegenkommt, ist die Tatsache, dass man den Stromzähler für die Steckdose ganz einfach bei einer Verbraucherorganisation oder bei einem lokalen bzw. regionalen Energieversorger wie den Stadtwerken ausleihen kann. Man muss also nicht zwangsläufig selbst einen Stromzähler für die Steckdose erwerben. Allerdings greifen viele Verbraucher auf die Möglichkeit der Ausleihe zurück, d.h. die Wartelisten sind lang. Wer möglichst bald seinen Energieverbrauch messen möchte, sollte den Kauf eines eigenen Stromzählers in Betracht ziehen. Auch wer seinen Energieverbrauch über einen längeren Zeitraum messen möchte, sollte sich einen eigenen Stromzähler für die Steckdose zulegen.

Das muss beim Kauf des Stromzählers beachtet werden

Damit man als Verbraucher effektiv Strom sparen kann, sollte man beim Kauf des Messgeräts darauf achten, dass verschiedene Strompreise im Gerät abgespeichert werden können. Nur so kann das Gerät den Verbrauch genauestens ermitteln, indem beispielsweise auch der Unterschied zwischen Tag- und Nachtstrom berücksichtigt wird.

Auch sollte das Gerät dazu in der Lage sein, eine Kostenprognose zu erstellen und zwar sowohl für die nächsten Tage als auch für die nächsten Wochen, Monate und ggf. für das gesamte Jahr. Auf diese Weise muss sich das Gerät nicht die ganze Zeit in der Steckdose befinden und es kann in anderen Steckdosen zum Einsatz kommen.

Zu beachten gilt, dass es bei Geräten mit Trafo (Waschmaschinen, Kühlschränke, …) häufig zu Messfehlern kommt, da ein Stromzähler für die Steckdose in diesen Fällen oft die sogenannte Blindleistung und nicht die Wirkleistung misst. Die Blindleistung wird wieder in das Stromnetz eingespeist – den echten Verbrauch stellt die Wirkleistung dar.

Beachtet werden muss auch, dass man den Stromzähler für die Steckdose bei Großgeräten länger einsetzen sollte. Um den durchschnittlichen Verbrauch zu berechnen, muss das Messgerät etwa einen Tag bis eine Woche Verwendung finden.

Weitere Merkmale eines hochwertigen Messgeräts

Um zu gewährleisten, dass der Stromzähler für die Steckdose nicht selbst die Energiekosten in die Höhe treibt, sollte beim Kauf darauf geachtet werden, dass das Gerät nicht mehr als 5 Watt verbraucht. Eine einfache Bedienung sowie eine beiliegende Gebrauchsanweisung sind weitere Merkmale von guten Stromzählern. Zudem sind sogenannte Schnellzugriffstasten äußerst praktisch. Hochwertige Geräte weisen eine lange Batterielaufzeit und eine gute Verarbeitung auf. Es sollten einzelne Werte gespeichert und gelöscht werden können.

Besonders innovative Geräte senden die Messergebnisse an einen Energieverbrauchs-Monitor. Hier laufen die Ergebnisse von verschiedenen Haushaltsgeräten zusammen, sodass der gesamte Energieverbrauch ideal überwacht werden kann. Beim sogenannten Energy Monitoring hat der Verbraucher zudem die Möglichkeit, einen Grenzwert einzustellen. Sobald dieser überschritten ist, wird ein „Alarm“ ausgelöst, der den Nutzer über den Verbrauch informiert.

Um den Verbrauch einzelner Geräte genauestens bestimmen zu können, ist, wie bereits erwähnt, eine hohe Messgenauigkeit von Nöten. Damit der Stromzähler für die Steckdose nicht unnötig Energie verbraucht, sollte ein Modell gewählt werden, dessen Display sich bei Nichtverwendung automatisch abschaltet. Darüber hinaus sollte man beim Kauf darauf achten, dass das Gerät nicht aus umweltbelastenden Materialien besteht. Die Konstruktion sollte hochwertig und sicher sein, um einen langen Gebrauch zu gewährleisten.

Stromzähler für die Steckdose – Fazit

Es lassen sich keine allgemein gültigen Aussagen darübermachen, welcher Stromzähler für die Steckdose im Einzelfall der richtige ist. Es kann aber festgehalten werden, dass, möchte man den Stromverbrauch effektiv kalkulieren und senken, hochwertigen Modellen mit den oben beschriebenen Eigenschaften der Vorrang gegeben werden sollte. Günstige Modelle eignen sich überwiegend für die Ermittlung des Energieverbrauchs. Demgegenüber sind teurere Modelle beispielweise mit einem Energieverbrauchs-Monitor ausgestattet, mit Hilfe dessen der Stromverbrauch des jeweiligen Geräts konstant überwacht werden kann und zwar sogar im Stand-by-Modus.

Wer sich einen Stromzähler für die Steckdose zulegen möchte, sollte vor allem auch auf die Messgenauigkeit des Geräts Wert legen. Die herkömmlichen Anzeigen dieser Geräte sind die Spannung, die Frequenz sowie die Stromstärke.

Hat man beim Kauf des Stromzählers all diese Hinweise berücksichtigt, stellt der Stromzähler für die Steckdose ein nützliches Utensil für den Alltag dar, mit dem man eine Menge Geld sparen kann.

Letzte Aktualisierung am 23.05.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API