ELV Energy Master Basic Energiekosten Messgerät

Im Praxistest: das ELV Energy Master Basic Energiekosten-Messgerät

Viele Haushaltsgeräte – egal, ob alt oder neu – verbrauchen mehr Energie als es dem Eigentümer recht ist bzw. als vom Hersteller angegeben. Wer den Stromverbrauch von einzelnen Geräten in den eigenen vier Wänden messen möchte, kann dies mit einem Strommesser wie dem ELV Energy Master Basic Energiekosten-Messgerät tun. Wir stellen dieses Produkt vor und gehen der Frage nach, ob das Energiekosten-Messgerät hält, was der Hersteller verspricht.

ELV Energy Master Basic Energiekosten-Messgerät
115 Bewertungen
ELV Energy Master Basic Energiekosten-Messgerät
  • Verbrauchsmessung bereits ab 0,1 W
  • Sehr geringer Eigenverbrauch: < 0,4 W
  • Beleuchtetes Display
  • Einfache Bedienung über Symboltasten
  • Echteffektivmessung (TrueRMS)

Wie funktioniert eigentlich ein solcher Verbrauchsmesser?

Das Grundprinzip von einem Messgerät wie dem ELV Energy Master Basic Energiekosten-Messgerät ähnelt stark dem Prinzip eines herkömmlichen Stromzählers, welchen man meist im Keller findet. Das Energiekosten-Messgerät ermittelt die Wirkleistung und es zeigt die verbrauchte Energie an. Das wird u.a. durch eine Scheibe bzw. durch deren Umdrehungen im Inneren des Geräts ermöglicht – die Drehzahl entspricht der Wirkleistung.

Das ELV Energy Master Basic Energiekosten-Messgerät wird einfach in die Steckdose gesteckt. Anschließend muss der Verbraucher nur noch das zu testende Haushaltsgerät an die Steckdose des Energiekosten-Messers anschließen. Im Handumdrehen beginnt das Gerät zu messen. Auch der Stromverbrauch im Stand-by-Modus kann ermittelt werden.

Eigenschaften des ELV Energy Master Basic Energiekosten-Messgeräts

ELV Energy Master Basic Energiekosten-MessgerätLaut Hersteller zeigt dieses Messgerät für jedes Gerät die Kosten präzise an, sogar für bisher unbekannte Stand-by-Verbräuche ab 0,1 Watt. Zur Inbetriebnahme muss man lediglich den eigenen Strompreis im Messgerät einprogrammieren und das Messgerät zwischen Verbrauchergerät und Steckdose stecken. Das Energiekosten Messgerät zeigt dann genau an, wieviel Strom das angeschlossene Gerät verbraucht und was das kostet.

Die integrierten Symbol-Tasten sollen eine einfache Bedienung des Energiekosten-Messgeräts gewährleisten. Die Messgenauigkeit ist laut ELV höher als bei anderen Modellen, sodass sogar geringe Stand-by-Leistungsströme erfasst und gemessen werden können. Das Messgerät erfasst, zeigt und berechnet die Netzspannung, den Strom, den Leistungsfaktor sowie die Wirkleistung. Auch die Blindleistung, die Scheinleistung, der Energieverbrauch und die Messzeit werden angezeigt. Zudem zeigt das ELV Energy Master Basic Energiekosten-Messgerät die Frequenz, die Kilowattstunden, einen äquivalenten Kohlendioxidausstoß und die Gesamtkosten der Verbrauchsgeräte in Euro an. Dabei zeigt das Gerät stets die minimal und die maximal Werte dieser Bemessungen an.

Alle Werte werden auf dem großflächigen, beleuchteten Display angezeigt. Dank innovativer Technologie besitzt das Master Basic Energiekosten-Messgerät einen sehr geringen Eigenverbrauch von 0,4 Watt. Die eingebaute Kindersicherung sorgt für ausreichenden Schutz.

Produktinformationen

  • Typ: Energiekosten-Messgerät
  • Hersteller: ELV
  • Serie: Energy Master Basic
  • Strom-Messbereich: 0 – 16 A
  • Leistungs-Messbereich: 0,1 – 3680 Watt
  • Eigenverbrauch: 0,3 Watt
  • Produktabmessungen: 131 mm x 68 mm x 41 mm
  • Gewicht inklusive Verpackung: 281 Gramm

Hochwertige Verarbeitung, gutes Display und eine hohe Messgenauigkeit

Das ELV Energy Master Basic Energiekosten-Messgerät wirkt bereits beim Auspacken hochwertig verarbeitet. Es ist äußerst stabil und robust. Das Gerät ist einsatzbereit, sobald es eingeschaltet wird – es benötigt keine Batterien oder Knopfzellen. Das Display ist groß und weist eine gute Auflösung auf. Somit kann es als gut ablesbar bezeichnet werden. Hierzu trägt auch die weiße Beleuchtung bei.

Das ELV Energy Master Basic Energiekosten-Messgerät ist äußerst angenehm zu handhaben. Das liegt an der Griffigkeit der Konstruktion und an den Knöpfen. Diese stellen einen echten Druckpunkt dar.

Das ELV Energy Master Basic Energiekosten-Messgerät misst bereits ab Leistungen unter 1 Watt und zwar effektiv und genau. Es lässt sich nicht durch sogenannte Blindleistungen irritieren. Die Messgenauigkeit dieses Produkts ist in dieser Preisklasse unübertroffen. Das liegt u.a. daran, dass viele Geräte die Blindleistung einfach mitmessen, was zu falschen Ergebnissen führt. Darüber hinaus hat der Nutzer die Möglichkeit, den Verbrauch und die Kosten von einem Tag auf das gesamte Jahr hochzurechnen – eine tolle Funktion! Der Eigenverbrauch beträgt 0,3 Watt (ohne Licht).

Abzüge für die fehlende Speicherfunktion

Den größten Minuspunkt erhält das ELV Energy Master Basic Energiekosten-Messgerät dafür, dass es keine Speicherfunktion hat. Außerdem ist das Gerät für manche Situationen vielleicht etwas zu kompakt: Um es in Verbindung mit einer Reihensteckdose zu verwenden, muss man ggf. eine Verlängerung nutzen. Ansonsten kann es sein, dass das ELV Energy Master Basic Energiekosten-Messgerät nicht passgenau eingesetzt werden kann.

ELV Energy Master Basic Energiekosten-Messgerät – Fazit

Alles in allem überzeugt das ELV Energy Master Basic Energiekosten-Messgerät mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Es liegt gut in der Hand und kann angenehm bedient werden. Die Verarbeitung ist hochwertig und das Gerät misst sehr genau und zwar bereits ab 0,1 Watt. Es gibt zwar Modelle mit mehr Funktionen, doch diese sind weitaus teurer in der Anschaffung. Wer Speicherplätze benötigt, greift besser zum Energy Master Basic.

energiekosten0016
energiekosten0017
energiekosten0018
energiekosten0019
energiekosten0022
ELV Energy Master Basic Energiekosten-Messgerät
115 Bewertungen
ELV Energy Master Basic Energiekosten-Messgerät
  • Verbrauchsmessung bereits ab 0,1 W
  • Sehr geringer Eigenverbrauch: < 0,4 W
  • Beleuchtetes Display
  • Einfache Bedienung über Symboltasten
  • Echteffektivmessung (TrueRMS)

Produktbeschreibung – ELV Energy Master Basic Energiekosten Messgerät

ELV Energy Master Basic Energiekosten Messgerät

Mit dem ELV Energy Master Basic Energiekosten Messgerät kann man zukünftig die Höhe der Stromrechnung selbst bestimmen.

Dieses Messgerät zeigt für jedes Gerät die Kosten präzise an, sogar für bisher unbekannte Stand-by-Verbräuche ab 0,1 Watt. Zur Inbetriebnahme muss man lediglich den eigenen Strompreis im Messgerät einprogrammieren und das Messgerät zwischen Verbrauchergerät und Steckdose stecken. Das Energiekosten Messgerät zeigt dann genau an, wieviel Strom das angeschlossene Gerät verbraucht und was das kostet.

Dank der integrierten Symbol-Tasten ist die Bedienung des Energiekosten Messgeräts sehr einfach. Die Messgenauigkeit ist extrem hoch, sodass sogar geringe Stand-by-Leistungsströme erfasst und bemessen werden können. Das Messgerät erfasst, zeigt und berechnet die Netzspannung, den Strom, den Leistungsfaktor, die Wirkleistung, die Blindleistung, die Scheinleistung, den Energieverbrauch, die Messzeit, die Frequenz, die Kilowattstunden, einen äquivalenten Kohlendioxidausstoß und die Gesamtkosten der Verbrauchsgeräte in Euro. Dabei zeigt das Gerät stets die minimal und maximal Werte dieser Bemessungen an.

Alle Werte können auf dem großflächigen, beleuchteten Display angezeigt werden. Dank integrierter, innovativer Technologie besitzt das Master Basic Energiekosten Messgerät einen sehr geringen Eigenverbrauch von 0,4 Watt. Die eingebaute Kindersicherung sorgt für ausreichenden Schutz.

Kundenrezensionen

Pro:

Von den bisherigen 31 Bewertungen zum ELV Energy Master Basic Energiekosten Messgerät fallen insgesamt 25 Bewertungen mit der Note sehr gut und 5 Bewertungen mit der Note gut aus. Laut Meinungen dieser Käufer überzeugt das Messgerät vor allem deshalb, weil es immer sofort einsatzbereit ist, da es weder Batterien noch Knopfzellen, wie viele andere ähnliche Geräte, benötigt. Sehr gut gefällt vielen Käufern, dass das Display des Messgeräts groß ist, die Auflösung ausgezeichnet ist und bei Benutzung sogar beleuchtet wird.

Positiv aufgefallen ist vielen Nutzern, dass das Gerät auch sehr kleine Leistungen unter 1 Watt korrekt misst und sich nicht durch Blindleistungen irritieren lässt. Zudem ist das Messgerät sehr gut verarbeitet und zeigt absolut realistische Verbrauchswerte an. Gut finden einzelne Käufer, dass man mit dem Energiekosten Messgerät auch die Möglichkeit hat, von einem Tag bis einem Jahr die Energiekosten hoch zu rechnen.

Mit dem Gerät können viele verschiedene Werte gemessen werden. Des Weiteren finden viele Anwender die integrierten Tasten komfortabel, denn sie besitzen einen echten Druckpunkt.

Kontra:

Von den bisherigen 31 Bewertungen zum ELV Energy Master Basic Energiekosten Messgerät fällt insgesamt 1 Bewertung mangelhaft aus. Negativ aufgefallen ist diesem Käufer, dass das Gerät sehr kompakt ist, in Reihensteckdosen müsste man eine Verlängerung verwenden, damit es passgenau eingesetzt werden kann. Ein weiterer negativer Punkt ist, dass keinerlei Daten mit dem Master Basic Messgerät gespeichert werden können.

Bei Amazon mehr Kundenrezensionen lesen

Fazit:

Das Stromverbrauch Messgerät ist qualitativ hervorragend verarbeitet, funktioniert messgenau und ist einfach zu bedienen. Trotz kleinerer Produktmängel ist das ELV Energy Master Basic Energiekosten Messgerät mit einer momentanen Gesamtproduktbewertung von 4,7 von 5,0 Sternen sehr gut weiter zu empfehlen.

ELV Energy Master Basic Energiekosten-Messgerät
115 Bewertungen
ELV Energy Master Basic Energiekosten-Messgerät
  • Verbrauchsmessung bereits ab 0,1 W
  • Sehr geringer Eigenverbrauch: < 0,4 W
  • Beleuchtetes Display
  • Einfache Bedienung über Symboltasten
  • Echteffektivmessung (TrueRMS)

Letzte Aktualisierung am 13.10.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API